Start des 9-Euro-Tickets: FREE NOW ermutigt zum Umstieg auf Shared-Mobility-Angebote

Hamburg / Berlin (ots) Zum Start des 9-Euro-Tickets in Deutschland sind am 31. Mai etwa 50 Superhelden auf Sharing-Angeboten wie E-Scooter, E-Moped oder E-Bikes durch Berlin gefahren und haben auf den Umstieg vom eigenen PKW auf nachhaltige Verkehrsangebote aufmerksam gemacht.

Für die sogenannte „letzte Meile“ vom und zum öffentlichen Verkehrsmittel-Angebot kamen dabei die in der FREE NOW App buchbaren Mikromobilitätsangebote zum Einsatz. Zusätzlich zu ersten Rabatten und Gutschein-Aktionen in der Bundeshauptstadt am 31. Mai und heutigen 1. Juni soll insgesamt dazu animiert werden, das verfügbare Angebot an geteilter Mobilität in der Stadt auszutesten und das eigene Auto einmal mehr stehen zu lassen, den Umstieg zu fördern und die Verbindung von ÖPNV und Mobilitätsplattformen zu stärken.

Alexander Mönch, Deutschland-Chef von FREE NOW, sagt: „Der Start des 9-Euro-Tickets ist der perfekte Anlass, um über alternative Mobilitätsformen zu sprechen. Es handelt sich hier um einen ersten wichtigen Schritt, um Städte langfristig zu entlasten. Nur die Summe aller Alternativen zum eigenen Auto wird zu einer Entlastung der Städte führen. Je bequemer und nahtloser der Nutzer zwischen den Verkehrsmitteln wählen kann, desto attraktiver wird geteilte Mobilität. Wir von FREE NOW können mit unserem großen Mobilitätsangebot einen wichtigen Beitrag leisten, um Verkehr in den Städten effizienter zu organisieren und die Lebensqualität zu erhöhen.“

Daten zeigen: Immer mehr Menschen bereit zum Umstieg

Die Bereitschaft, das eigene Auto zu Hause stehen zu lassen, ist so hoch wie noch nie: Allein in diesem Jahr ist die aktive Nutzerbasis in Berlin für New-Mobility- und Sharing-Angebote auf der FREE NOW Plattform um 85 Prozent gestiegen. Dabei sticht besonders hervor: Die Anzahl, der FREE NOW Nutzer:innen, die mehrere Mobilitätsarten miteinander kombinieren, ist um mehr als das Doppelte gestiegen. Hier ergeben sich also perfekte Synergien zwischen dem öffentlichen Nahverkehr und dem Angebot von FREE NOW. Allgemein zeigen die Daten, dass New-Mobility-Angebote stark an Popularität gewinnen: Allein im vergangenen Jahr ist deutschlandweit die Nutzung von New-Mobility- und Sharing-Angeboten über FREE NOW um das Neunfache gewachsen. Auch in diesem Jahr setzt sich dieser Trend fort: So hat sich die Anzahl neuer Nutzer:innen, die FREE NOWs New-Mobility-Angebote auf der Plattform ausprobieren, seit Jahresanfang mehr als verdreifacht (+219 Prozent).

Prof. Dr. Andreas Knie, Mobilitätsexperte sowie Sozialwissenschaftler am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professor für Soziologie an der TU Berlin ergänzt: „Das Neun-Euro-Ticket wird die Branche ziemlich durcheinander rütteln und den grundsätzlichen Reformbedarf schonungslos aufzeigen.“

Deutschlandweit stehen den Nutzer:innen der Mobilitäts-Plattform über 113.000 E-Mobility und Shared-Mobility Fahrzeuge zur Verfügung. Die Mobilitäts-Super-App ist in über 170 Städten in Europa verfügbar.

Pressekontakt:

FREE NOW
Christoph Weferling
PR Manager Germany/Austria
Telefon: +49 (0) 171 68 33 421

E-Mail: christoph.weferling@free-now.com

Original-Content von: FREE NOW, übermittelt durch news aktuell

Start des 9-Euro-Tickets: FREE NOW ermutigt zum Umstieg auf Shared-Mobility-Angebote

Bildrechte:  Zum Start des 9-Euro-Tickets in Deutschland: FREE NOW Superhelden werben in Berlin für Synergien zwischen ÖPNV und privaten Mobilitätsplattformen. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/135702 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.


  • Presseverteiler: Gezielte verbreitung Ihre Untenehmen-News in den TOP Medien

Themen zum Artikel

Ähnliche Pressemitteilungen

Kia gibt Preis und Ausstattungsdetails des EV6 GT* bekannt

Elektro-Crossover mit der Fahrdynamik eines Supersportwagens: 3,5 Sekunden bis Tempo 100, Spitze 260 Stundenkilometer ...

Elektroautos und Carsharing: Befragung zur Nachhaltigkeit auf deutschen Straßen

Elektromobilität, Lastenfahrräder, Carsharing-Modelle - diese Themen sind Bestandteil vieler politischer und öffentlicher Debatten. Aber wie...

Ford testet zukunftsweisende Scheinwerfer-Projektionen, um die Augen der Autofahrenden auf der Straße zu halten

Ford erprobt Frontscheinwerfer, die Navigations- und Geschwindigkeitsangaben sowie Wetterinformationen und Einparkhilfen auf die vorausliegende...

Autokredite: Deutsche lieben einheimische Automarken

München (ots) Verbraucher*innen finanzieren am häufigsten VW, BMW und Audi Durchschnittliche Kreditsumme steigt - Tesla...

Teilen Sie diesen Artikel

Beliebte Artikel

Sie lesen gerade: Start des 9-Euro-Tickets: FREE NOW ermutigt zum Umstieg auf Shared-Mobility-Angebote