Mehrweg auf der Überholspur: Tankstellenunternehmen Aral schließt sich dem RECUP-Pfandsystem an

Mehrweg auf der Überholspur: Tankstellenunternehmen Aral schließt sich dem RECUP-Pfandsystem an

Mit Aral begrüßt RECUP, das Pfandsystem für Coffee-to-go, einen weiteren wichtigen Partner an seiner Seite. Zusammen mit rund 900 Aral Tankstellen sagt das Münchner Unternehmen Einwegbechern auf den Straßen in ganz Deutschland den Kampf an.

Ab dem 01. Februar 2021 können Aral Kunden Getränke-to-go gegen 1 Euro Pfand im nachhaltigen RECUP-Pfandbecher mitnehmen, unterwegs genießen und die Becher anschließend wieder bei 6.000 Ausgabestellen deutschlandweit abgeben. Aral setzt damit ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit im To-go-Geschäft und geht aktiv gegen Einwegmüll vor.

Die Nachfrage an Coffee-to-go ist an Tankstellen immens, was bedeutet, dass gerade dort das Einsparungspotential enorm ist. Das zeigt auch die Bilanz des Tankstellenunternehmens Shell, das mit dem RECUP-Pfandsystem im vergangenen Jahr über 2 Millionen Einwegbecher an Deutschlands Tankstellen einsparen konnte.

Deutschlandweite Infrastruktur des RECUP-Systems wächst

Beim Boxenstopp kann jetzt auch ganz nachhaltig und ohne Müll Kaffee getankt werden. Zum 1. Februar 2021 starten bereits 900 Aral Stationen auf dem Mehrweg durch und laut dem Tankstellenriesen wird damit gerechnet, dass sich im Laufe diesen Jahres mehr als die Hälfte der 2.400 Aral Standorte dem RECUP-System anschließen. “Wir freuen uns, dass Aral nun Teil des RECUP-Pfandsystems ist und unser Netz an Ausgabe- und Rücknahmestellen damit auf einen Schlag um 20% wachsen lässt. Mehrwegsysteme sind für den flächendeckenden Einsatz gedacht. Je dichter das Netzwerk aus RECUP-Partnerbetrieben gewoben ist, desto einfacher lässt sich das Pfandsystem in den Alltag integrieren und umso mehr Einwegbecher werden eingespart.” so Fabian Eckert, Gründer der reCup GmbH.

Damit ist das RECUP-Pfandsystem ab sofort an über 6.000 Ausgabestellen deutschlandweit erhältlich und wird vor allem auch im ländlichen Raum immer dichter.

Nachhaltigkeit zum Mitnehmen: So funktioniert RECUP

Kund:innen kaufen ihren Coffee-to-go im RECUP und hinterlegen 1EUR Pfand für den Becher. Leere Becher können deutschlandweit bei allen RECUP-Partnern wieder abgegeben werden, um das Pfand zurückzuerhalten. Die Pfandbecher werden vor Ort gereinigt und anschließend direkt wieder im System eingesetzt. Die RECUPs sind in 3 verschiedenen Größen erhältlich und mit dem Blauen Engel zertifiziert, womit nachgewiesen ist, dass alle verwendeten Materialien vollständig wiederverwertbar sind. Das Siegel des Umweltbundesamtes wird im Bereich “ressourcenschonende Mehrwegbechersysteme” nur dann verliehen, wenn das Produkt aus sortenreinem Kunststoff ohne Beschichtung besteht, das ein “werkstoffliches Recycling” ermöglicht. Außerdem muss die Langlebigkeit der Mehrwegbecher nachweisbar sein.1

Als flächendeckendes, analoges Pfandsystem schafft RECUP eine einfache, kostengünstige und nachhaltige Alternative, nicht nur zum Umweltproblem Einwegbecher. Seit Juni 2020 bietet das Pfandsystem neben den RECUP-Bechern auch die REBOWL-Schalen, als Mehrweg-Pfandlösung für Take-away-Food an. Alle am RECUP- und REBOWL-Pfandsystem teilnehmenden Cafés, Restaurants, Kioske, Kantinen und Tankstellen findet man in der Kartenübersicht auf der Website und als App zum kostenlosen Download.

Mehr unter: www.recup.de

Pressekontakt:

Greta Mager
T: +49 176 7320 4474
E: presse@recup.de | www.recup.de

Original-Content von: reCup GmbH, übermittelt durch news aktuell

 

Weitere Themen:

Teilen Sie den Artikel - Mehrweg auf der Überholspur: Tankstellenunternehmen Aral schließt sich dem RECUP-Pfandsystem an

Ähnliche Artikel - Mehrweg auf der Überholspur: Tankstellenunternehmen Aral schließt sich dem RECUP-Pfandsystem an

Eine einfache und seriöse Abwicklung werden in Dorsten bei jedem Autoankauf garantiert

Autoankauf Dorsten In Dorsten profitieren die Besitzer von Unfallwagen von den unschlagbaren Konditionen des Gebrauchtwagen Ankaufs Zu...

Schrottabholung Köln: Mobile Schrotthändler fahren zum Kunden

Die Schrottabholung Köln ist nicht nur im Stadtgebiet, sondern auch im Umland aktiv Köln ist eine...

Unkomplizierte Schrottentsorgung durch die Schrottabholung Duisburg

Wenn alte Geräte kaputt gehen, macht sich heutzutage kaum noch jemand die Mühe, sie zu...

Diesen Artikel Teilen

Mehrweg auf der Überholspur: Tankstellenunternehmen Aral schließt sich dem RECUP-Pfandsystem an

Most popular

Die Schrottabholung Bonn ist tätig in einem der ältesten Berufe der Menschheit

Lumpensammler und Klüngelskerle waren schon immer in der Nachbarschaft unterwegs In früheren Zeiten waren es die...

Dank Umweltbonus setzen sich immer mehr Autofahrer mit dem Thema “Elektrofahrzeug” auseinander

Bochum (ots)  Dieser Umweltbonus wird seitens der Bundesregierung bis 2025 gezahlt, während seine Verdoppelung in Form...

Abholen von Schrott in Gelsenkirchen

Hört man diese auch mancherorts noch immer, so hat sich der Charakter der „Klüngelskerle“ doch...

Schrottabholung Essen: unkompliziert und fair

Für die Schrottabholung Essen stehen die Terminwünsche der Kunden an erster Stelle Wer denkt, Schrott sei...

Der Autoankauf Dormagen kauft Gebrauchtwagen aller Art im gesamten Stadtgebiet von Dormagen

Autoankauf Dormagen: Dafür kann natürlich die Schwacke-Liste genutzt werden, ebenso steht aber auch auf der...

Schrottankauf Witten, wir kaufen ihren Schrott oder ihr Altmetall bar an schnell und zuverlässig bei Ihnen ab

Der Schrottankauf Witten ist ein wichtiger Vorbereiter für die Wiederaufbereitung von Schrott Die durch das Recycling...

Schrottabholung Mülheim an der Ruhr problemlos durch mobile Schrotthändler

Wer über Umweltschutz nachdenkt, sollte Schrott fokussieren Schrott steckt voller Rohstoffe, deren Wiederaufbereitung Ressourcen und damit...

Sie lesen gerade - Mehrweg auf der Überholspur: Tankstellenunternehmen Aral schließt sich dem RECUP-Pfandsystem an